Foto: Bernhard Schubert

NATUR IM FLUG

Foto-Wettbewerb
der Arche Guntrams 2024

Teilnahmebedingungen

  1. Fotowettbewerb, Themen, Preise.

Das Naturmuseum Arche Guntrams schreibt Geldpreise im Gesamtwert von 3.000 Euro sowie mehrere Sachpreise für beeindruckende fotografische Aufnahmen in folgenden Kategorien aus:

Hauptpreise 2024 im Wert von 3.000 Euro für die besten Fotos zum Thema „Natur im Flug“. Die Geldpreise werden einzelnen Kategorien vergeben (bei drei Kategorien beispielsweise resultieren 3 erste Plätze zu je 500 Euro, 3 zweite zu je 300 und 3 dritte zu je 200 Euro). Die Kategorien ergeben sich aus den Sujets der Einreichungen: Es wird die Wahl der Kategorien nach Einsendeschluss so vorgenommen, dass die Zahl der Einreichungen pro Kategorie möglichst gleich groß ist.

Das Thema umfasst in erster Linie Flugtiere wie Vögel, Insekten und Fledermäuse, aber auch „fliegende“ Fische, Amphibien und Reptilien. etc.), ferner Pflanzensamen (Windflieger wie zB Ahornsamen), Fädenbündel von Spinnen und Ähnliches. Wichtig ist, dass sich das abgebildete Motiv auch tatsächlich in der Luft und ohne Berührung zum Boden befindet, also quasi „fliegt“.

Die Fotos müssen nachweislich in freier Natur in Österreich und in an Österreich grenzenden Staaten aufgenommen sein, jedoch nicht in Zoos, Wildgehegen, Falknereien, Schmetterlingshäusern und dgl. Allgemein gilt, dass Bilder von Tieren, die in Gefangenschaft leben inkl. Haustieren, nicht erlaubt sind. Fotos von Vögeln in unmittelbarer Nähe zu Brutplätzen sind nicht zugelassen; Analoges gilt für Aufnahmen, die nicht im Interesse des Natur- und Artenschutzes sind.

Sonderpreise 2024 Gut Guntrams 2024: Kategorie „Architektur und Natur auf Gut Guntrams“ für hochwertige Fotos, die Architektur und Design des Ortes in Verbindung mit der umgebenden Natur darstellen; zu gewinnen sind Gutscheine für Übernachtung oder Konsumation auf Gut Guntrams im Wert von 500, 300 und 200 Euro für die siegreichen Plätze 1 bis 3 (siehe www.gutguntrams.at).

Sonderpreise 2024 der Regionalzeitung Bote aus der Buckligen Welt 2024: Kategorie „Die Bucklige Welt von oben“. Gesucht werden Bilder, die besondere bzw. für die Region charakteristische Blicke auf die Bucklige Welt und das Wechselland zeigen. Ob Drohnen-Aufnahmen oder mit der „normalen“ Kamera aufgenommen, sind großartige Fotos gefragt, die die Naturlandschaft der Region aus der Vogelperspektive einfangen. Die ersten drei Preisträger werden jeweils mit ihrem Bild in den folgenden Ausgaben des „Boten“ vorgestellt. Darüber hinaus erhalten die Sieger Urkunden und Einkaufs-Gutscheine der Scherz-Kogelbauer GmbH (siehe bote-aus-der-buckligen-welt.at/).

Preise könnten geteilt oder nicht vergeben werden, zusätzliche Anerkennungspreise sind möglich.

  1. Veranstalter sind Dr. Stefan M. Gergely und das Naturmuseum Arche Guntrams (www.artenschatz.at,  Mail: info@artenschatz.at).

Kooperationspartner sind derzeit die Guntrams 11 KG (www.gutguntrams.at) und der Bote aus der Buckligen Welt (www.bote-aus-der-buckligen-welt.at/).

Weitere Kooperationspartner*innen und Gewinne werden gegebenenfalls auf der Webseite www.artenschatz.at/aktuelles bekannt gegeben.

  1. Teilnehmer*in ist diejenige volljährige Person, die in Österreich oder einem der 8 Nachbarländer ständig wohnhaft ist und ein Foto für den Wettbewerb einreicht. Die Teilnahme ist nicht vom Erwerb einer Ware oder Dienstleistung abhängig. Mitarbeiter*innen des Veranstalters oder von Kooperationspartner*innen sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
  1. Einsendeschluss für diesen Wettbewerb ist der 30. September 2024 um 24 Uhr. Einzusenden sind Bilddateien, die den Mindestanforderungen entsprechen, sowie Kontaktdaten von Teilnehmer*in (Name, Adresse, E-Mail, Telefon), an die Mail-Adresse info@artenschatz.at. Versanddienste wie WeTransfer oder HiDrive-Share sind zulässig.
    Die Einsender*innen akzeptieren mit dem Senden ihrer Fotos diese Teilnahmebedingungen. Die Einsendung gilt mit der nachfolgenden Bestätigung durch info@artenschatz.at formal als angenommen, jedoch vorbehaltlich der nachfolgenden Prüfung auf Erfüllung der Mindestanforderungen und der Übereinstimmung mit den Ausschreibungen in der jeweiligen Kategorie.
    Die Bekanntgabe der Sieger*innen und die Preisverleihung erfolgt nach Verständigung der Sieger*innen per E-Mail voraussichtlich Ende Oktober / Anfang November 2024 auf Gut Guntrams.
  1. Mindestanforderungen, Zahl der Einreichungen pro Teilnehmer*in.
    Bilddateien sind im JPG/JPEG-Format einzureichen und dürfen die Auflösung von 6 Megapixel (z.B. 3.000 x 2.000 Pixel) nicht unterschreiten. Eine digitale Bildvergrößerung (Interpolation), um der Anforderung an die Bildauflösung zu entsprechen, ist nicht erlaubt. Pro Kategorie werden maximal zehn verschiedene Bilder pro Teilnehmer*in angenommen.
  2. Anforderungen an Bildtitel/Dateiname/Beschreibung des Bildes. Der Dateiname jedes Fotos hat zuerst das Namenskürzel von Einsender*in (Anfangsbuchstaben des Vor- und Zunamens), Kategorie (NIF für die Kategorie „Natur im Flug“, AIN für „Architektur in der Natur“ sowie BWO für „Bucklige Welt von oben“) sowie eine kurze Beschreibung, zB „Sperber auf Beutejagd in . . . xy (Ortsangabe)“ zu enthalten. Groß- oder Kleinbuchstaben sind möglich, Sonderzeichen sind nicht zulässig. Mit der Einsendung ist eine Textdatei mit den Kontaktdaten des Teilnehmers / der Teilnehmerin (Name, Adresse, E-Mail, Telefon) sowie eine Angabe des Ortes zu liefern, an dem das Foto gemacht wurde.
  3. Bildbearbeitungen sind erlaubt. Bilder, die mehrere Ursprungsdateien haben, sind nur in Fällen von HDR, Panorama, Focus-Stacking und bei kamerainternen Mehrfachbelichtungen (additiv und Durchschnitt) erlaubt. Fotomontagen sowie das digitale Hinzufügen oder Entfernen von Objekten sind nicht gestattet. Die Jury behält sich das Recht vor in Einzelfällen das unbearbeitete, originale RAW oder JPG anzufordern, um die Authentizität des eingereichten Bildes zu überprüfen. Übermäßiges Bearbeiten der Bilder kann die fotografische Leistung in den Hintergrund rücken und daher zu einer niedrigen Bewertung führen. Digital in das Bild eingefügte Elemente wie Wasserzeichen, Namen oder Rahmen erschweren der Jury eine objektive Beurteilung und führen daher zum Ausschluss des jeweiligen Bildes.
  4. Sorgfaltspflichten der Teilnehmer*innen. Mit der Einreichung versichern die Teilnehmer*innen, eingereichte Bilder selbst und an einem Ort in Österreich oder in einem an Österreich grenzenden Staat fotografiert zu haben, alle Rechte dafür uneingeschränkt zu besitzen, keine Persönlichkeitsrechte zu verletzen und von eventuell fotografierten Personen sowie von InhaberInnen von Rechten, die an abgebildeten Objekten bestehen, eine schriftliche Einverständniserklärung für die Teilnahme am Wettbewerb erhalten zu haben. Die Teilnehmer*innen stellen Arche Guntrams und alle PartnerInnen und Medien von eventuellen Ansprüchen Dritter frei.
  5. Jury-Entscheid. Die Fachjury steht unter der Leitung von Naturfotograf Bernhard Schubert und setzt sich aus Fotograf*innen und Kooperationspartner*innen zusammen. Über die Gewinnerfotos entscheidet allein die Jury. Die Juror*innen werten in der Vorauswahl für sich allein, ohne Kenntnis über die Bewertung durch die Co-Juror*innen. Im finalen Entscheid sind Abstimmungen mit Mehrheitsentscheidungen der anwesenden Juror*innen möglich. Die Entscheidungen der Jury sind endgültig und unanfechtbar. Der Veranstalter wird die Gewinner*innen spätestens 20 Tage nach Einsendeschluss per E-Mail benachrichtigen.
  6. Im Fall der Prämierung von eingereichten Fotos räumen die Teilnehmer*innen dem Veranstalter bzw. den Partner*innen des Wettbewerbs ein räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränktes, nicht ausschließliches Nutzungsrecht an den Bildern ein. Dieses Recht beinhaltet neben der Nutzung des Bildes in Foto-Ausstellungen insbesondere, aber nicht ausschließlich, auch die Weitergabe und Veröffentlichung der Bilder auf der Webseite artenschatz.at und / und den Webseiten bzw. Drucksorten von Kooperationspartner*innen. Für derartige genannten Nutzungen steht den Prämierten kein Anspruch auf ein Nutzungshonorar zu.
  7. Das Risiko für den Verlust oder die Beschädigung von Bilddateien bei der Online-Übermittlung tragen die Teilnehmer*innen. Eine Haftung seitens des Veranstalters ist ausgeschlossen.
  8. Ausschluss vom Wettbewerb. Der Veranstalter kann unpassende Bilder ohne Nennung von Gründen vom Wettbewerb ausschließen. Insbesondere dürfen die eingereichten Bilder keine anstößigen, moralisch bedenklichen, diskriminierenden, rassistischen, Gewalt verherrlichenden oder pornographischen Elemente beinhalten. Zum Ausschluss führen auch Verstöße gegen die Teilnahmebedingungen.
  9. Für die Teilnahme am Wettbewerb ist die Angabe von persönlichen Daten notwendig. Die Teilnehmer*innen versichern, dass ihre Angaben zur Person, insbesondere Vor- und Nachname und E-Mail-Adresse wahrheitsgemäß und richtig sind. Der Veranstalter weist darauf hin, dass personenbezogene Daten der Teilnehmer*innen ohne Einverständnis weder an Dritte weitergegeben noch zur Nutzung überlassen werden. Im Falle eines Gewinns erklären sich die Gewinner*innen mit der Veröffentlichung ihres Namens einverstanden. Dies schließt die Bekanntgabe durch den Veranstalter und seine Kooperationspartner*innen ein, insbesondere für Zwecke der Ausstellung sowie auf Webseiten und Social-Media-Plattformen. Die beim Fotowettbewerb erhobenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich zur Durchführung des Wettbewerbs erhoben. Die Daten bleiben auch nach Ablauf des Wettbewerbs auf den Servern des Veranstalters gespeichert.
  10. Preise und Rechtsweg: Eine Barablöse von Gutscheinen ist nicht möglich. Irrtümer sind nicht ausgeschlossen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Veranstalter behält sich vor, den Wettbewerb ohne vorherige Ankündigung und ohne Mitteilung von Gründen abzubrechen. Dies gilt insbesondere für jegliche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Wettbewerbs stören oder verhindern oder wenn aus technischen Gründen eine korrekte Durchführung nicht möglich ist.

Guntrams, Februar 2024

Dr. Stefan M. Gergely
Naturmuseum Arche Guntrams
Guntrams 11
2625 Schwarzau am Steinfeld
Mail: info@artenschatz.at
www.artenschatz.at

Arche Guntrams
Das war der Foto-Wettbewerb 2023

9 statt 3 Siegerfotos
wurden in der Kategorie SDV vergeben!

In der Kategorie „Schönheit der Vielfalt (SDV)“ hat der Veranstalter aufgrund der Zahl und Qualität der Einreichungen beschlossen, die Zahl der Preise von drei auf neun zu erhöhen.
Innerhalb der Kategorie SDV wurden die eingereichten Bilder in Gruppen wie folgt gegliedert: „Im Lebensraum“, „Kreativ“ und „Portraits“. In jeder dieser Gruppen standen zwischen 90 und 150 Fotos in der engeren Auswahl.
Pro Gruppe wird somit je ein erster Preis (500 Euro), zweiter Preis (300 Euro) und dritter Preis (200 Euro) vergeben.

In den Kategorien Einblicke in die Bucklige Welt und Vielfalt im Kristallgarten werden die Preise laut Teilnahmebedingungen verliehen (www.artenschatz.at). Die Ergebnisse werden zu einem spätere Zeitpunkt veröffentlicht.

Die Jury für den Arche Guntrams Fotowettbewerb 2023 hat am 12. Oktober 2023 nach zwei Wertungsdurchgängen einhellig ihre Entscheide getroffen.

Nachfolgend die Preisträger:

Preis Kategorie Schönheit der Vielfalt
  Gruppe im Lebensraum Eingereicht von
1. Preis Morgenstunde Lafnitzau 2 A Sarah Projer 8274 Buch-St. Magdalena
2. Preis Magerwiese in Vnà CH Michael Bolleber 8005 Zürich
3. Preis Bergwiese in Sibratsgfäll D Marzena Wieczorek 88131 Lindau
  Gruppe Kreativ
1. Preis Schachblumen_Steiermark Großsteinbach A Rupert Kogler 4210 Gallneukirchen
2. Preis Glitzernder Mittlerer Sonnentau in Berchtesgaden D Lars Beygang 91217 Hersbruck
3. Preis Buschwindröschen_Mühlviertel nahe Linz A Rupert Kogler 4210 Gallneukirchen
  Gruppe Portraits
1. Preis Kuhschellen – Trio in Dürnstein A Josef Hinterleitner A-4522 Sierning
2. Preis Frauenschuh in Mittelfranken D Lars Beygang 91217 Hersbruck
3. Preis Hundszahnlilien im Wald, Steiermark A Sonja Jordan 2020 Hollabrunn

Stefan Gergely (Veranstalter)
Bernhard Schubert (Juryleiter)